Literary November – Mein Lesemonat mit zwei bekannten New Adult Hörbüchern

Und dann ist er auch schon rum, der vorletzte Monat des Jahres. der November hat so einiges für mich bereitgehalten – Höhen und Tiefen – eine emotionale Achterbahn sozusagen. Lesetechnisch ging es zwar etwas ruhiger zu, aber das heißt nicht, dass es langweilig war!

Two Can Keep A Secret von Karen M. McManus

Ich denke, ich kann mich hier kurz halten, denn die ausführliche Rezension findet ihr bereits hier auf dem Blog und auch auf meinem Instagram Profil. Ein spannendes, altersgerechtes Jugendbuch mit überraschenden Plot Twists und wirklich sympathischen Protagonisten.

4/5 Sterne

Sieh mich an von Erin Stewart

Mit diesem Buch hab ich mich etwas schwerer getan. Die Geschichte, die hier über Ava – ein Mädchen, dass bei einem Hausbrand ihre Eltern und ihre Cousine verloren hat und mit Narben überall auf ihrem Körper zurückgeblieben ist – erzählt wird, ist wirklich ergreifend. Das ganze Buch über habe ich mit ihr mitgefiebert, gehofft, dass sie es schafft, sich den Weg in ein zumindest angehend normales Leben wieder zurück zu erkämpfen. Aber über lange Strecken war mir das Buch zu negativ, zu pessimistisch und dann ging plötzlich alles ganz schnell.

3.5/5 Sterne

The Couple Next Door von Shari Lapena

Schon lange hab ich keinen Thriller mehr gelesen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass dieser hier wirklich SO gut war! Der Hergang des Verbrechens erinnert stark an den Fall Maddie McCann (irgendwelche True Crime Fans hier?!) – Ein junges Pärchen geht zu den Nachbarn, um mit ihnen gemeinsam zu Abend zu essen. Ihr sechs Monate altes Baby lassen sie ohne Babysitter nebenan, denn immerhin haben sie ja ein Babyphon und wechseln sich alle 30 Minuten ab, um nach dem Baby zu sehen. Als sie aber irgendwann schon weit nach Mitternacht nach Hause kommen, ist das Baby plötzlich nicht mehr da.

Wer will denn da bitte nicht wissen, was geschehen ist? Ich konnte dieses Buch jedenfalls kaum weglegen. Die Erzählperspektive aus der dritten Person ermöglichte es, jede Figur einmal näher zu beleuchten und trotzdem neutral zu bleiben. Es gab mehrere Plot Twists und am Ende hat trotzdem alles Sinn ergeben, was ich persönlich sehr wichtig finde.

5/5 Sterne und damit mein Monatshighlight

After the Rain von Renée Carlino

Ava, die schon sehr jung heiratet, verliert auf tragische Art und Weise ihren Ehemann. Verwitwet und verbittert zieht sie sich zurück und lebt ihr Leben auf der Ranch eines befreundeten Ehepaars vor sich hin. Nate, ein erfolgreicher Chirurg aus LA, wird von seinem Vater auf ebendiese Ranch geschickt, nachdem er einen Fehler macht, der seiner Patientin das Leben kostet. Als Nate auf Ava trifft, ist er sofort von ihr fasziniert. Doch gelingt es ihm, zu ihr hindurch zu dringen und ihr Herz zu erobern?

Dieses Buch ist etwas havier, als die Romane die ich zuvor von Renée Carlino gelesen habe. Besonders gut finde ich hier, dass die Autorin die tragische Vergangenheit von Ava logisch und sinnvoll bearbeitet und nicht lediglich dafür nutzt, etwas „schockierendes“ oder super dramatisches in ihre Story einzubauen. Trotzdem habe ich den Draht zu beiden Protagonisten nicht so schnell gefunden, wie es etwa bei Before We Were Strangers oder Sweet Thing (andere Romane von Carlino) der Fall war – wenn ich überhaupt einen Draht zu ihnen gefunden habe. Mit knapp 300 Seiten ist dieses Buch aber recht kurzweilig und lässt sich gut und flüssig lesen.

Allerdings würde ich für dieses Buch gegebenenfalls eine Triggerwarnung aussprechen, (ACHTUNG SPOILER) da hier die Themen Suizid und häusliche Gewalt am Rande eine Rolle spielen.

4/5 Sterne

Und nun, wie bereits angekündigt, kommen die zwei Hörbücher aus dem New Adult Genre. Ich habe mir einen bekannten Hörbuchanbieter auf dem Handy installiert und mich mal herangewagt an besagte Bücher. Sie sind beide sehr gehypt, deshalb gehe ich davon aus, dass die meisten sie bereits kennen.

Drei Schritte zu dir von Rachael Lippincott

Wer könnte einen besser verstehen, als eine Person, die an der selben Krankheit leidet und ebenfalls den größten Teil ihrer Zeit im Krankenhaus verbringen muss? Das ist das Setting der Geschichte um Stella und Will, die beide an Mukoviszidose erkrankt sind. Doch obwohl sie diese Sache miteinander teilen, könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Und obwohl sie sich voneinander fern halten müssen, um keine gegenseitige Infektion zu riskieren, verlieben sie sich ineinander. Es ist sicher nicht schwer zu erraten, wie emotionsgeladen diese Geschichte ist.

Als Hörbuch hat sie mir sehr gut gefallen, auch wenn das Tempo der beiden Sprecher so unterschiedlich war, dass ich ständig damit beschäftigt war, die Geschwindigkeit anzupassen. Ich weiß nicht, ob mich die Geschichte beim Lesen genauso begeistert hätte, aber das Hörbuch kann ich auf jeden Fall empfehlen!

4.5/5 Sterne

Falling Fast von Bianca Iosivoni

Für 70% der Geschichte habe ich ein Wort: Süß. Hailee war süß. Chase war süß. Die beiden zusammen waren süß. Soweit so gut. ABER.

Sei mutig?

Über weite Teile des Hörbuchs hat dieses Motto Sinn ergeben und es war schön, Hailee auf ihrer Reise zu begleiten. Als sich dann aber der große Plot Twist bzw. Cliffhanger angekündigt hat, fand ich „sei mutig“ ein mehr als geschmackloses Motto, mit dem dieses Buch beworben und sogar von der Autorin signiert wird. Denn rückblickend bekommt das alles eine ganz andere Bedeutung, steht in einem anderen Licht. Ich weiß nicht, ob die Absicht hier lediglich war, einen Cliffhanger zu erschaffen, der den Leser nahezu zwingt auch den zweiten Band zu lesen, oder ob die Autorin dieses Thema in Band 2 noch ordentlich aufarbeitet (let me know!!). Mir jedenfalls ist die Lust darauf vergangen. Ich sags nochmal, weil ich es zunehmend echt frustrierend finde: Mit solchen Themen spielt man nicht zum Zwecke des Dramas. Und man ermutigt erst recht keine jungen Leser*innen dazu, so etwas zu tun.

Für den ganzen „süßen“ Teil gebe ich dem Buch eine abschließende Wertung von 2/5 Sternen. Damit ist das mein Monatsflop.

Habt ihr eines der Bücher auch gelesen oder euch ein Hörbuch davon angehört? Lasst es mich gerne wissen. Wenn es euch interessiert, was genau ich über Falling Fast noch denke, kann ich dazu ebenfalls eine ausführliche Spoiler Rezension verfassen.


2 Gedanken zu “Literary November – Mein Lesemonat mit zwei bekannten New Adult Hörbüchern

  1. Hey,
    ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus. Ich habe zu „Falling Fast“ eine etwas andere Meinung, als zum Sei mutig. Ich verstehe es so, das sich dieses Sei Mutig darauf bezieht, dass man sich dem Leben stellt und neues ausprobiert und nicht auf das Ende des Buches. Ich habe dazu sogar einen kleinen Beitrag auf meinem Blog verfasst (https://rikasbookshelf.de/2019/08/11/falling-fast-und-mutig-sein/). Aber ich finde auch, dass der Verlag und auch die Autorin klarer sein müssen mit dieser Werbeaktion.
    Alles Liebe,
    Rika

    Gefällt 1 Person

    1. Ich werde mir deinen Beitrag mal durchlesen, bin gespannt auf deine Meinung zu dem Buch und wie du das alles aufgefasst hast. Für mich besteht einfach immer ein Gesamtzusammenhang in jedem Buch und eben auch eine Art übergeordnete Message. Es wäre tatsächlich sehr interessant, eine genauere Positionierung der Autorin dazu zu hören.
      Liebe Grüße 🙂

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Rika Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s